Rückblick 2020 – 2021

Kultursommer 2021:

3 Juli 2021, 15:00 – 17:00 Uhr: 

Empfang im Rittersaal mit Präsentation der neuen Broschüre: „Die Schlosskapelle Deutschkreutz

Anschließend kleines Konzert in der Schlosskapelle.

In den letzten Kriegstagen hatte die Schlosskapelle schweren Schaden genommen, und wurde in den Jahren 1980-81 von Prof. Anton Lehmden restauriert.

Die Neueinweihung der Schlosskapelle erfolgte am 17. Juni 1981 durch den Eisenstädter Bischof Stephan László.

Die neugestaltete Broschüre soll Aufschluss über den baulichen Zustand der Kapelle im Spiegel der Jahrhunderte geben.

coronabedingt wurde die Veranstaltung im Schlosshof mit großer Bühne abgehalten

 

 

12. Juli bis 23. Juli: „Sommerakademie am Schloss“

Veranstaltungsort ist das prächtige Renaissanceschloss, das vom Künstler und Schlossbesitzer Anton Lehmden vor dem Verfall gerettet und bis zu seinem Lebensende liebevoll instandgesetzt worden war.

Mit den Jahren war es zu seinem Lebensmittelpunkt und Künstlerrefugium geworden und von 2005 bis 2017 leitete er hier seine legendäre Sommerakademie… Wo wenn nicht in diesem Künstlerschloss ließe sich die geeignete Atmosphäre finden um die eigenen kreativen Energien zu entdecken und zu bündeln -> Genießen Sie einen pannonischen Sommer im Schloss Deutschkreutz, das mit seinem historischen Gewölbeatelier, dem harmonischen Arkadenhof und dem weitläufigen Park zur Entschleunigung einlädt und nebenbei sämtlichen Corona Abstandsregeln Genüge tut.

Kurs I, Montag, 12. Juli – Freitag, 16. Juli 2021, Anreise am Sonntag 11.7. ab 16 Uhr
Kurszeiten: Montag bis Freitag 9:30 bis 12 Uhr und 14 bis 17:30 Uhr
Kursleitung: JAN FEKETE

Kurs II, Montag, 19. Juli – Freitag, 23. Juli 2021, Anreise am Sonntag 18.7. ab 16 Uhr
Kurszeiten: Montag bis Freitag 9:30 bis 12 Uhr und 14 bis 17:30 Uhr
Kursleitung: AXL LITSCHKE

Kultursommer 2021:

3 Juli 2021, 15:00 – 17:00 Uhr: 

Empfang im Rittersaal mit Präsentation der neuen Broschüre: „Die Schlosskapelle Deutschkreutz

Anschließend kleines Konzert in der Schlosskapelle.

In den letzten Kriegstagen hatte die Schlosskapelle schweren Schaden genommen, und wurde in den Jahren 1980-81 von Prof. Anton Lehmden restauriert.

Die Neueinweihung der Schlosskapelle erfolgte am 17. Juni 1981 durch den Eisenstädter Bischof Stephan László.

Die neugestaltete Broschüre soll Aufschluss über den baulichen Zustand der Kapelle im Spiegel der Jahrhunderte geben.

coronabedingt wurde die Veranstaltung im Schlosshof mit großer Bühne abgehalten

 

12. Juli bis 23. Juli: „Sommerakademie am Schloss“

Veranstaltungsort ist das prächtige Renaissanceschloss, das vom Künstler und Schlossbesitzer Anton Lehmden vor dem Verfall gerettet und bis zu seinem Lebensende liebevoll instandgesetzt worden war.

Mit den Jahren war es zu seinem Lebensmittelpunkt und Künstlerrefugium geworden und von 2005 bis 2017 leitete er hier seine legendäre Sommerakademie… Wo wenn nicht in diesem Künstlerschloss ließe sich die geeignete Atmosphäre finden um die eigenen kreativen Energien zu entdecken und zu bündeln -> Genießen Sie einen pannonischen Sommer im Schloss Deutschkreutz, das mit seinem historischen Gewölbeatelier, dem harmonischen Arkadenhof und dem weitläufigen Park zur Entschleunigung einlädt und nebenbei sämtlichen Corona Abstandsregeln Genüge tut.

Kurs I, Montag, 12. Juli – Freitag, 16. Juli 2021, Anreise am Sonntag 11.7. ab 16 Uhr
Kurszeiten: Montag bis Freitag 9:30 bis 12 Uhr und 14 bis 17:30 Uhr
Kursleitung: JAN FEKETE

Kurs II, Montag, 19. Juli – Freitag, 23. Juli 2021, Anreise am Sonntag 18.7. ab 16 Uhr
Kurszeiten: Montag bis Freitag 9:30 bis 12 Uhr und 14 bis 17:30 Uhr
Kursleitung: AXL LITSCHKE

Das war der Kultursommer 2020:

Kultursommer 2020Kultursommer 2020 Innenteil

17 Juli,19 Uhr: Krimiabend

Ein Streifzug durch 16 Jahre “Lemming” mit Stefan SlupetzkyKultursommer 2020 Plakat

Von 2004 bis 2013 war Schloss Deutschkreutz mit „Literatur in Grün“ Standort der ersten Open Air Literatur Veranstaltungen und wurde so mit all seinen Ressourcen wie in den Ursprüngen wieder zu einer Stätte der Begegnung. Ein erfolgreiches Konzept, das vor allem zur Abdeckung der kulturellen Bedürfnisse unserer Region diente.

Stefan Slupetzky liest ein medley aus seinen Lemming-Büchern unter besonderer Berücksichtigung seines im Jänner neu erschienenen Buches „Im Netz des Lemming“

„Open Air“ / Veranstaltung bei jedem Wetter : Regenschutz in den Arkaden zu ebener Erde und im ersten Stock! 

19. Juli bis 25. Juli: „Sommerakademie am Schloss“

Mit der Sommerakademie 2020 wollen wir hier rund um das Schloss Deutschkreutz, das vormalige Künstlerrefugium von Anton Lehmden wiederbeleben und weiterhin an der Positionierung unserer Plattform für Bildende Kunst arbeiten und last but not least – um eine Belebung der heimischen Kulturszene zu erreichen.
Der Künstler und ehemalige Lehmden-Schüler Axl Litschke, der auch viele Jahre Assistent der Lehmden- Meisterklasse war, übernimmt heuer die Leitung des ersten Malkurses nach Ableben von Anton Lehmden, der von 2005 bis 2017 hier in seinem Haus die Lehmden Sommerakademie leitete.

24. Juli,19 Uhr: Konzert Landlust

Werke von Haydn, Mozart, Schubert u.a.mit Konrad Huber (Bariton im Chor der Wiener Staatsoper) und Martina Schäffer (Gitarre)

„Open Air“ / Veranstaltung bei jedem Wetter : Regenschutz in den Arkaden zu ebener Erde und im ersten Stock! 

26. Juli,11 Uhr: Matinée Musikalische Urlaubsträume

Martina Schäffer spielt Gitarrenmusik aus Spanien, Italien und Südamerika

„Open Air“ / Veranstaltung bei jedem Wetter : Regenschutz in den Arkaden zu ebener Erde und im ersten Stock! 

21. August bis 23. August: Wochenendworkshop & Experimental- Erlebnis

Freitag, 21. August bis Sonntag, 23. August jeweils von 10-17 Uhr
Axl Litschke (Bildender Künstler) und Ulrich Gottlieb (Körpertheater) laden ein zu einer „Grenzland-Grenzgangerfahrung“, einem Performance Work Shop : Kursgebühr: 550€

Ein symbiotisches Zusammenspiel zwischen dem Standort als Landschaft, der Architektur und Kunst Machen.
Eine experimentelle Interaktion zwischen Malerei und Performance im Schloss Deutschkreutz.
Ziel ist es Malerei als Aktion des Körpers zu begreifen und Performance als Entdeckungsreise für das Entwickeln von Bildräumen.

Um uns dabei auf der sicheren Seite bezüglich Covid 19 Auflagen und der aktuellen Publikumsbeschränkung pro m² zu bewegen, haben wir 2020 sämtliche Veranstaltungen als Open Airs im Schlosshof mit besonders weit gestreuter Bestuhlung abgehalten.